Westhausen darf nicht unter die Räder kommen!

Die Verkehrssituation an B29 und A7

Immer mehr Stau auf der B29, dadurch immer mehr Ausweichverkehr, immer mehr Lärm und Dreck! Manche meinen, es wird besser, wenn die B29 bis zum Kellerhaus ausgebaut ist.

Daran fehlt uns der Glaube: Mit jeder Ausbaumaßnahme zwischen Pflaumloch und Böbingen wird die B29 attraktiver und zum A8- Ersatz. Das heißt immer mehr LKW, immer mehr Stuttgarter und Remstäler, die in Westhausen auf die Autobahn wollen. Ein Hase-und-Igel-Spiel, bei dem neben Natur und Landschaft die Anlieger die großen Verlierer sind. Und nicht nur die unmittelbaren Anwohner leiden unter Lärm, der massive und zunehmende Schleichverkehr wird immer weniger Teilorte von Westhausen verschonen. Unbedingt verhindern müssen wir deshalb einen Straßendurchstich zwischen Goldshöfe und der B290 bei Immenhofen! Dieser würde viele Westhausener Straßen erst recht zur Ersatz-B29 machen.

Es braucht endlich ein Umdenken! Mit dem Zug könnte man theoretisch in konkurrenzlosen 10 Minuten nach Aalen und in einer Stunde nach Stuttgart kommen. Statt immer neue Straßen zu fordern, die immer noch mehr Verkehr anziehen,  sollte sich die Politik auf allen Ebenen endlich auf funktionierende Bahnverbindungen und eine gute Anbindung an andere Verkehrsmittel konzentrieren. Auch die Fahrradwege müssen attraktiver werden, insbesondere der Weg nach Aalen in Wasseralfingen. Und der Radweg nach Bopfingen ist sowieso eine echte Zumutung, die das Regierungspräsidium mit seiner aktuellen Planung noch verschlimmbessern will.

Wir brauchen ihre Hilfe: Was sind Ihre Vorschläge, wie man Bahn-, Bus- und Radfahren für die Westhausener attraktiver machen könnte? Wo klemmt´s noch für Radler in Westhausen?  Haben Sie Anregungen? Schreiben Sie uns auf https://freiegruenewesthausen.blog

Verbesserungen für Bahn und Fahrrad nützen schließlich auch denen, die beim Auto bleiben wollen oder müssen: jeder Autofahrer, der auf Bahn oder Rad umsteigt, macht den Stau kürzer und die Parkplätze in der Stadt weniger voll. Wir Westhausener Grüne wollen eine zukunftsfähige Politik für alle Verkehrsteilnehmer.

Geplanter Straßendurchstich zwischen Goldshöfe und Immenhofen
(Quelle: Schwäbische Post)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s